Loading color scheme

News

Sieg gegen Kreuzlingen

by Super User

Letzten Dienstagabend ist die erste Mannschaft nach Kreuzlingen gefahren. Es war unser zweites Spiel in einem Freibad diese Saison. Wir spielten Auswärts im Hörnli gegen die 3. Mannschaft des SC Kreuzlingen. Im 1. Viertel war es ein ausgeglichenes Spiel, mit wenig Aktionen von beiden Seiten, das am Schluss aber mit einem Resultat von 0:1 für den SCK endete. Im 2. Viertel war uns der SCK etwas überlegen. Wir konnten dieses Viertel jedoch für und entscheiden mit einem Spielstand von 2:2. Das 3. Viertel war sehr hektisch und ging mit ein paar Ausschlüssen und einem sehr gut geschossenem Penalty von Marcel Granero weiter. Dieses Viertel spielten wir unentschieden mit einem neuen Spielstand von 4:4. Das Spiel blieb spannend und war sehr ausgeglichen. Das letzte Viertel startete gut für die Tristarler. Der stetige Ausgleich auf ein Tor von uns fehlte diesmal, sodass wir in diesem Viertel mit vielen Kontern uns den erhofften Vorsprung verschaffen konnten. Denoch blieb es bis am Schluss spannend, da Kreuzlingen auch mit 2 Toren Unterschied nicht aufgab. Schliesslich ging das Spiel mit einem Spielstand von 4:9 für uns zu Ende. Die Mannschaft kann stolz sein auf den erarbeiteten Sieg. Es zeigt sich, dass das konsequente Training und die zunehmende Erfahrung bei dem sehr jungen Team sich langsam in den Resultaten niederschlägt. Das nächste Spiel findet am 14.5.2019 gegen Kostanz statt. Gegen die Konstanzer mussten wir im Hinspiel eine sehr knappe Niederlage einstecken. Die nächste Begegnung wird bestimmt spannend. 
Hrvoje

Spielbericht 20.06.2019 Tristar vs Seuzach Rückspiel

by Sanja Badulescu

Zum ersten Mal mit dabei in der Partie ist Seuzach so konnten wir auch als Premiere das Freibad von Seuzach bewundern. Technisch auf dem neuesten stand mit Chromstahl Becken und Solar unterstützte Beheizung und einer schönen Parkeinrichtung macht es einen lobenswerten Eindruck.

Das Spiel fing sehr umstritten jedoch mit einer schnellen Führung von Seuzach an. Noch nicht wirklich im Spiel und unzureichender Kommunikation in der Verteidigung ermöglichte dies. Auch die Umwelt beeinträchtigte uns in der Sicht und nahm uns Kontrolle. Wie man selten sieht provozierte unser Goali einen Penalty und revanchierte sich mit einem Kopfball dem erniedrigten Gegner entgegen. Bis zur Halbzeit endeten wir beide Viertel mit einem unentschieden.

Wie aus der Hand gezaubert gelang uns 1min nach Anpfiff des dritten Viertel einen Vorsprung von zwei Toren zu erzielen. Der Bann gebrochen und einem Gegner mit einem höheren Ermüdungskoeffizienten, konnten wir die Verteidigung um einiges koordinierte aufstellen und trugen daraus auch die Lorbeeren mit. Auch beeindruckende Spielzüge konnten gemeistert werden mit Torerfolgen. Nicht destotrotz bedürfen wir mehr Übung in der Aufstellung und Kommunikation. Mit zweidrittel so vielen Toren konnten wir das Ergebnis von 11:19 ruhen lassen und uns über den Sieg freuen der zu beginn der Partie nicht so nahestand.

Aktuell stehen wir auf dem 4th. Platz und die Chancen stehen gross für einen dritten, womöglich einem zweiten Platz. Da wir noch mehrere ausstehen Spielen haben wie die derzeitigen Tabellenführer.

Die Aussichten auf das nächste Spiel gegen Zug stehen zuversichtlich aus. Das Spiel findet am 24.06.19 um 20:45 im Freibad Arbon statt.

Felix Scheiwiler