Loading color scheme

2 Spiele - 4 Punkte

2 Spiele - 4 Punkte

Gut gelaunt trafen sich die U13 Spieler von TriStar bei der Sportanlage Breite in Schaffhausen. Verdutzt schaute man ins gut besuchte Hallenbad und wunderte sich, wo denn hier nur ein Wasserballspiel stattfinden soll?

Aber Schaffhausen ist uns (der Stadt St. Gallen) einen gewaltigen Schritt voraus und die Meisterschaftsspiele finden im ballonartig, überdachten Freibad statt.

Das erste Spiel startete um 13:00 und der Gegner hiess SMZ Sharks. Nach dem gewonnenen Anschwimmen und einem unnötigen Ballverlust, gab es die erste Shark-Attack und der Ball landete ein erstes Mal im TriStar Tor. Die TriStar Truppe erwachte und erzielte wenig später den Ausgleich zum 1:1. Trotz angenehmer Temperatur in der Ballonhalle hatte der eine oder andere Zuschauer Hühnerhaut. Ein weiterer Treffer von TriStar führte zum 2:1 und so endete auch das erste Viertel. Im zweiten Viertel konnte TriStar den Vorsprung weiter ausbauen und auch ein schneller Konter von den Sharks konnte, dank schwimmerischer Überlegenheit, vereitelt werden. Zur Halbzeit führte man bereits mit 4:1.

Im dritten Viertel konnte Zürich eine Überzahlsituation ausnutzen und auf 4:2 verkürzen. Eine Überzahlsituation von TriStar und zwei blitzschnelle Angriffe führten jedoch ebenfalls zu Toren und so nahm man das letzte Viertel mit einem komfortablen Vorsprung von 5 Toren in Angriff (7:2). In diesem letzten Viertel durften erneut die mitgereisten U11 Spieler und Sven (U13) erste oder weitere Spielerfahrung sammeln. Durch eine erneute Überzahlsituation und einen schnellen Gegenstoss, gelang es dem SMZ Sharks die Treffer 3 und 4 zu erzielen. Dies war das Kommando für das Schlussfeuerwerk und die TriStar Equipe setzte nochmals nach und erzielte weitere vier Treffer zum Endstand von 12:4!

Im zweiten Spiel stand man dem Gastgeber SC Schaffhausen gegenüber und obwohl man das Anschwimmen verpasste, führte der anschliessende Ballgewinn zum ersten Tor. TriStar war von Anfang an die bessere Mannschaft und so endete das erste Viertel mit 5:0. Auch beim zweiten Anschwimmen musste sich TriStar geschlagen geben und erst in der achten Minute gelang Schaffhausen der  erste Treffer. Zur Halbzeit stand es 9:2 und somit war erneut Zeit für die ‚neuen und jungen‘ sich dem Gegner zu stellen. Dank der Unterstützung vom ganzen Team gelang auch dies und weitere 5 Tore konnten auf das Konto von TriStar verbucht werden. Im Schlussviertel gab es noch einen Treffer vom SC Schaffhausen und mit der Schlusssirene den vierten von Tristar. Mit dem Endresultat von 18:3, vielen glücklichen Gesichtern und weiteren vier Punkten machten sich alle auf die Heimreise.

Die Mannschaft wächst immer mehr zusammen und das Zusammenspiel (auch mit den jüngeren Spielern) klappt von Spiel zu Spiel besser. An diesem Nachmittag konnte man viele schnelle Gegenstösse, gutes Pressing und einige herrliche Kombinationen beobachten. Natürlich scheint es als Zuschauer von weiter oben immer viel leichter die freien Spieler zu sehen, aber ich glaube wir sind alle froh, dass wir im trockenen bleiben dürfen. Vielen Dank an Stefano und Dzenan welche zum Erfolg der Mannschaft beigetragen haben.

Roger

Leave your comments

Comments

  • No comments found